Datenschutz am Computer und Schutz gegen Identitätsraub

"Ein Elefant vergisst nie", heißt es. Das gleiche gilt auch für Ihren Computer. Tatsache ist, dass Ihr Computer zu Ihrem schlimmsten Feind wird, sobald es um Datenschutz und Identitätsmissbrauch geht. Das liegt daran, dass praktisch jede Information, die sich jemals auf Ihrem Computer befunden hat, sich noch immer im Speicher befinden kann, selbst wenn Sie die entsprechenden Dateien gelöscht haben oder es sich um eine temporäre Datei gehandelt hat. Das ist nicht irgendeine böse Verschwörung von Microsoft (bei Macs und Linux-Computern ist das genauso). Es ist einfach die Art und Weise, wie Computer funktionieren.

Um Systemfunktionen auszuführen, Programme zu starten, Dateien zu bearbeiten und Websites zu besuchen, muss Ihr Computer all Ihre Tätigkeiten ständig protokollieren, temporäre Kopien von Dokumenten anlegen und gespeicherte Versionen von Webseiten im Cache Ihrer Festplatte speichern. Alle diese Restdateien werden wie interne Memos eines Unternehmens behandelt - sie dürfen die Büros nicht verlassen, aber damit die unterschiedlichen Abteilungen zusammenarbeiten können, müssen vertrauliche Informationen kopiert und in Umlauf gebracht werden. Wenn die Memos ihren Zweck erfüllt haben, werden sie weggeworfen. Nur leider leert nie jemand den Papierkorb.

Das gleiche gilt auch für Ihren Computer. In Ihrem System befinden sich Informationen, die sich im Laufe mehrerer Jahre angesammelt haben - einschließlich Login-Daten, Passwörtern, Fotos, Webchroniken und sonstigen Elementen. Wenn Sie diese Daten "löschen", werden sie nie wirklich gelöscht. Zum einen könnten sich noch Dutzende früherer Versionen dieser Daten im Cache und in temporären Ordnern befinden. Aber was noch wichtiger ist: Die Informationen existieren physisch noch immer auf Ihrer Festplatte, und zwar dort, wo sie zuvor gespeichert waren. Der einzige Unterschied ist, dass Ihr System diese Daten als "freier Speicherplatz" markiert hat, was bedeutet, dass andere Programme diese Sektoren überschreiben dürfen, wenn sie Speicherplatz benötigen. Um das Dokument wiederherzustellen, muss das System lediglich das Etikett „freier Speicherplatz“ ignorieren. Das ist vergleichbar mit einem Bauinspektor, der ein Gebäude als unbewohnbar deklariert und den Bauplatz freigibt. Ein anderer kann jederzeit den Bau abreißen und auf dem Grundstück etwas Neues errichten, aber bis dahin bleibt das alte Gebäude einfach stehen.

Der Zugriff auf "gelöschte" Daten auf Ihrem Computer gelingt problemlos mithilfe eines der vielen Undelete- und Dateiwiederherstellungsprogramme, die im Internet bereits für weniger als $30 zu haben sind. Es wird für den großen Nutzen solcher Programme geworben, der in einigen Fällen auch tatsächlich besteht. Viele von uns haben schon einmal etwas versehentlich gelöscht, das wirklich wichtig war - Abschlussarbeiten, Präsentationen, Fotos der Flitterwochen... Doch wenn es um Sicherheit geht, dann kann die Art und Weise, wie Ihr Computer Daten löscht (oder eben nicht löscht), für Sie zu einer Gefahr werden. Jemand, der sich entfernt Zugriff auf Ihren Computer verschafft (z. B. ein Hacker), kann Ihre gelöschten Daten mühelos wiederherstellen. Das gilt auch für die Personen, die Ihren alten Computer auf eBay ersteigern oder Ihre alte Festplatte auf dem Schrottplatz finden.

Dieses Problem besteht schon seit Jahrzehnten. Und dennoch gibt es noch immer keine integrierten Systemfunktionen, die ein sicheres Löschen Ihrer Daten ermöglichen. Ganz im Gegenteil - Windows tendiert dazu, alle Dateien irgendwo aufzubewahren, um Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt eine Systemwiederherstellung oder die Rekonstruierung einer verlorenen Datei zu ermöglichen. Und da Festplatten von Tag zu Tag größer werden, steigen auch die Chancen, dass ein "gelöschte" Datei für lange Zeit unberührt liegenbleibt.

Was können Sie also tun, um Ihre Identität zu schützen? Sollten Sie nie wieder im Internet einkaufen oder Ihre Bilder nicht auf den Computer importieren? Zum Glück besteht keine Notwendigkeit, sofort Ihren PC auszustecken und sich von aller Technik abzuwenden, um Ihre Identität zu schützen. Alles, was Sie brauchen, ist R-Wipe & Clean - ein Programm, das sämtliche Spuren Ihrer Online- und Offline-Aktivität sowie einzelne Dateien sicher und dauerhaft entfernt.

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie R-Wipe & Clean nutzen, um Dateien von Ihrem Computer unwiederbringlich zu löschen. Wenn Sie es selbst ausprobieren möchten, können Sie eine kostenlose Testversion des Programms herunterladen und es in seiner vollständigen Funktionalität 15 Tage lang testen.

Benutzeroberfläche:
R-Wipe & Clean führt Sie über eine intuitive, einfach zu handhabende grafische Benutzeroberfläche an einen sehr komplexen Vorgang heran. Sie können Ihre persönlichen Daten mit nur zwei Mausklicks permanent löschen.

Markieren Sie das Element, das Sie vernichten möchten, und:
Datenschutz_am_Computer_und_Schutz_gegen_Identitatsraub_1.png
Zum Vergrößern anklicken

2....klicken Sie auf "Clean", um den Vorgang abzuschließen.
Datenschutz_am_Computer_und_Schutz_gegen_Identitatsraub_2.png
Zum Vergrößern anklicken

Sie können in zwei verschiedenen Ansichten navigieren und Dateien auf Ihrem System markieren: über BarView (Leistenansicht) und TreeView (Baumansicht). Die Leistenansicht ist ein übersichtliches grafisches Menü, während die Baumansicht Ihnen mehr Kontrolle überlässt und Sie eine detaillierte Auswahl machen lässt.

Leistenansicht Baumansicht
Datenschutz_am_Computer_und_Schutz_gegen_Identitatsraub_3.png
Zum Vergrößern anklicken
Datenschutz_am_Computer_und_Schutz_gegen_Identitatsraub_4.png
Zum Vergrößern anklicken

Im Bereich Customize (Anpassen) können Sie wählen, welche Elemente angezeigt/verborgen werden sollen. Wenn Sie eine bestimmte Datenart niemals vollständig löschen möchten, können Sie sie aus der Liste entfernen, damit sie nicht mehr als Option angezeigt wird. Wenn Sie sich später anders entscheiden, können Sie die Option im Bereich Customize jederzeit wieder aktivieren.
Datenschutz_am_Computer_und_Schutz_gegen_Identitatsraub_5.png
Zum Vergrößern anklicken

Sie können eine ganze Datenkategorie wählen, indem Sie das übergeordnete Element der Liste anklicken. Dadurch öffnen sich die Details zu allen Unterpunkten im Bereich auf der linken Seite. Auf diese Weise können Sie ganze Datentypen oder Programmchroniken auf einmal endgültig löschen.
Datenschutz_am_Computer_und_Schutz_gegen_Identitatsraub_15.png
Zum Vergrößern anklicken

Wenn Sie die Inhalte näher betrachten möchten, können Sie die jeweiligen Elemente im linken Bereich anklicken. Damit werden die Inhalte und Dateinamen der Elemente angezeigt, die gelöscht werden sollen.
Datenschutz_am_Computer_und_Schutz_gegen_Identitatsraub_6.png
Zum Vergrößern anklicken

Zum Löschen gibt es zwei Optionen: Dateien, Protokolle und Chroniken können einfach gelöscht werden (schneller, weniger sicher) oder sie können erst zerstört und dann gelöscht werden (langsamer, sicherer).

Offline-Aktivität:
Genau wie der Internet Explorer Ihren Browserverlauf speichert, überwacht auch Windows alle zuletzt geöffneten Dokumente, Suchergebnisse, gestarteten Programme, gefundenen Netzlaufwerke und sonstigen Daten wie Registry-Spuren, temporäre Dateien, Systemverlauf, Auslagerungsdatei und vieles mehr. R-Wipe & Clean kann fast alle Spuren persönlicher oder Systemnutzung vernichten (ausgeschlossen sind Informationen, die für den Betrieb des Systems wichtig sind).
Datenschutz_am_Computer_und_Schutz_gegen_Identitatsraub_16.png
Zum Vergrößern anklicken

R-Wipe & Clean ist sogar in der Lage, auf Protokolle und Chroniken von Systemprozessen zuzugreifen und sie zu löschen, selbst wenn sie normalerweise für Benutzerzugriff gesperrt sind. Um die Inhalte dieser Protokolle vollständig zu löschen, muss R-Wipe & Clean eventuell einen Dienst vorübergehend beenden, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Wenn der Prozess nicht angehalten werden kann, werden die Daten beim nächsten Systemstart gelöscht.
Datenschutz_am_Computer_und_Schutz_gegen_Identitatsraub_11.png
Zum Vergrößern anklicken

Permanentes Löschen von Dateien und Freigeben von Speicherplatz:
Es gibt eine Reihe von Algorithmen, die zum sicheren Löschen der Dateien von Ihrer Festplatte verwendet werden können. Die schnelleren Methoden sind weniger sicher, während die langsamen Methoden maximale Sicherheit beim Löschen bieten. Der sicherste Löschalgorithmus von R-Wipe & Clean wurde vom US-Verteidigungsministerium gebilligt. Jeder Algorithmus verfügt über zusätzliche Optionen. Darunter befinden sich "Wipe Alternate Data Streams" (Alternative Datenströme löschen, z. B. Miniaturansichten von Bildern) und "Wipe cluster tips" (Cluster Tips löschen: restliche Cluster, die nur teilweise mit Daten gefüllt sind). R-Wipe & Clean löscht auch Dateien, die direkt in der NTFS-Masterdateitabelle gespeichert sind.
Datenschutz_am_Computer_und_Schutz_gegen_Identitatsraub_8.png
Zum Vergrößern anklicken

Sie können voreingestellte Löschlisten für allgemeine Verfahren speichern. Damit sparen Sie Zeit, wenn Sie regelmäßig bestimmte Dateien, Protokolle und Verzeichnisse löschen. Sie können direkt im Windows-Explorer Dateien und Ordner wählen und sie der Löschliste hinzufügen, so wie Sie einen Ordner freigeben oder eine Brennliste mit Dateien erstellen.
Datenschutz_am_Computer_und_Schutz_gegen_Identitatsraub_9.png
Zum Vergrößern anklicken

Sie können einzelne Dateien und Ordner auch direkt im Windows-Explorer löschen, anstatt sie in den Papierkorb zu verschieben und erst dann zu löschen. Freier Speicherplatz kann unter Eigenschaften des entsprechenden Laufwerks freigegeben werden. Klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf eine Festplatte oder ein Laufwerk und wählen Sie Eigenschaften. Klicken Sie dann auf die Registerkarte R-Wipe & Clean.
Datenschutz_am_Computer_und_Schutz_gegen_Identitatsraub_7.png
Zum Vergrößern anklicken

Beseitigen der Spuren von Programmen
R-Wipe & Clean beseitigt Spuren von über 400 Anwendungen. Wenn eine Anwendung nicht in der Standardliste enthalten ist, können Sie eine Löschliste dafür anlegen. R-Wipe & Clean kann sämtliche Spuren einschließlich Dateien, Ordnern und Registry-Einträgen vernichten.
Datenschutz_am_Computer_und_Schutz_gegen_Identitatsraub_10.png
Zum Vergrößern anklicken

Online-Aktivität
R-Wipe & Clean löscht den Browserverlauf und die Internetaktivität effektiver als die verfügbaren Optionen in den integrierten Einstellungen der Anwendung. R-Wipe & Clean entfernt alle Spuren von Internetaktivität, einschließlich besuchter Websites, gespeicherter Passwörter, temporärer Internetdateien, Cookies, Webseiten im Cache und vieles mehr. R-Wipe & Clean unterstützt alle gängigen Browser und Symbolleisten, einschließlich:
Browsers:

  • Internet Explorer
  • Netscape
  • AOL
  • MSN Explorer
  • Opera
  • Mozilla
  • Mozilla Firefox
  • BT Yahoo
  • Safari
  • Flock
  • Google Chrome
  • SeaMonkey
Toolbars:
  • Google
  • Windows Live
  • Yahoo!

R-Wipe & Clean erlaubt Ihnen, festzulegen, welche Cookies Sie löschen und welche Sie speichern möchten. Um zu verhindern, dass R-Wipe & Clean Ihre Cookies löscht, setzen Sie sie auf die Liste Favorites.
Datenschutz_am_Computer_und_Schutz_gegen_Identitatsraub_12.png
Zum Vergrößern anklicken

Zeitplaner
Dank des Zeitplaner-Features bietet R-Wipe & Clean noch zusätzlichen Komfort. Dieser vielfältige Zeitplaner erlaubt es Ihnen, zu einem bestimmten Zeitpunkt (z. B. 8. August um 17:00) oder in bestimmten Intervallen (z. B. einmal pro Woche oder einmal im Monat) eine voreingestellte Löschaktion durchzuführen. Sie können mehrere Aufgaben zu vorgegebenen Zeiten ausführen lassen oder Aufgaben einrichten und aus R-Wipe & Clean oder über eine Befehlszeile manuell ausführen.
Datenschutz_am_Computer_und_Schutz_gegen_Identitatsraub_13.png
Zum Vergrößern anklicken

Sie können auch R-Wipe & Clean so einrichten, dass geplante Tasks bei bestimmten Systemereignissen starten. Zum Beispiel können Sie beim Schließen des Browsers alle Internetaktivitäten löschen lassen oder bei jedem Herunterfahren eine Komplettreinigung des Systems durchführen lassen. Diese Aufgaben können mühelos mit nur einem Mausklick aktiviert/deaktiviert werden.
Datenschutz_am_Computer_und_Schutz_gegen_Identitatsraub_14.png
Zum Vergrößern anklicken

Vielseitige Ereignisbehandlung. Eine Aufgabe kann an einem Datum/einer Uhrzeit, bei einem Ereignis wie Anmeldung oder Schließen des Browsers oder in bestimmten Zeitintervallen durchgeführt werden.

Manually (Manuell) Die Löschaufgabe wird nie automatisch starten. Sie können sie manuell starten
On (Am) Die Aufgabe startet an einem bestimmten Datum zu einer bestimmten Zeit oder beim ersten Hochfahren des Systems
Every (Jedes) Die Aufgabe startet bei einem bestimmten Ereignis.
Time interval (Zeitintervall) In bestimmten Zeitintervallen
Day (Tag) Zu einer bestimmten Zeit oder beim ersten Hochfahren des Systems
Week (Woche) An einem bestimmten Wochentag zu einer bestimmten Zeit oder beim ersten Hochfahren des Systems
Month (Monat) An einem bestimmten Monatstag zu einer bestimmten Zeit oder beim ersten Hochfahren des Systems
User Logon (Anmeldung des Benutzers) Bei jeder Anmeldung des Benutzers
System Startup (Systemstart) Bei jedem Systemstart. Die Aufgabe beginnt, sobald der erste Benutzer sich nach dem Hochfahren des Systems anmeldet
User Logoff (Abmelden des Benutzers) Bei jedem Abmelden des Benutzers
System Shutdown (Herunterfahren des Systems) Bei jedem Herunterfahren des Systems. Bitte beachten Sie: Wenn Sie versuchen, Ihr System neuzustarten, während die Durchführung einer Aufgabe auf den Zeitpunkt des Herunterfahrens gelegt wurde, wird eine Warnmeldung angezeigt, Ihr System wird heruntergefahren und Sie müssen es manuell wieder starten.
Closing a Browser (Schließen eines Browsers) Bei jeder Schließung eines bestimmten oder irgendeinen Browsers

Zusätzliche Features von R-Wipe & Clean:

  • Elemente, deren Löschen normalerweise ein Neustarten des Systems erfordert, können von R-Wipe & Clean sofort gelöscht werden, indem der entsprechende Prozess geschlossen oder die Aufgabe beim nächsten An-/Abmelden des Benutzers oder Starten/Herunterfahren des Computers durchgeführt wird.
  • Steuerung von Standby/Ruhezustand: R-Wipe & Clean verhindert, dass Ihr Computer bei einer langwierigen Löschaufgabe in den Ruhezustand wechselt.
  • Hintergrundmodus: R-Wipe & Clean kann unbemerkt im Hintergrund laufen.

R-Wipe & Clean ist eine sichere Methode, Ihre persönlichen Dateien dauerhaft von einer Festplatte zu löschen. R-Wipe & Clean findet sämtliche Spuren und Fußabdrücke, die Sie bei Ihrer On- und Offline-Aktivität hinterlassen, und vernichtet alle persönlichen Daten unwiederbringlich. Als zusätzlicher Vorteil gibt das Löschen dieser unnötigen Dateien Speicherplatz frei und verbessert die Gesamtleistung Ihres Computers.

Mehr Informationen zu den Möglichkeiten von R-Wipe & Clean finden Sie im R-Wipe & Clean manual.
Nehmen Sie auch an der Diskussion zu R-Wipe & Clean im R-TT Forum teil.

© Copyright 2000-2014 R-Tools Technology Inc.